FANNINGBERGER SKITOURENTAG

12.02.2017

Zahlreiche Tri Unionis sehen neuen Streckenrekord

FANNINGBERGER SKITOURENTAG

Niemand hielt es für möglich, nun ist es aber doch passiert. Der als unantastbar geltende Streckenrekord von Hans Wieland wurde von Armin Höfl pulverisiert. In 36:12 min krönte sich der Skibergsteiger aus der benachbarten Steiermark zum neuen Kaiser des Fanningbergs. Die Tri Union war diesmal stark ducch den Nachwuchs vertreten, die ohne Zeitnehmung den Fanningberg  in Angriff nahmen. Die Vereinsmitglieder, die sich dem Kampf gegen die Zeit stellten, können sich ebenfalls sehen lassen:

Damen:

Hermine Wieland (5. Platz, 57:29 min)

Jugend:

Felix Gruber (3.Platz, 56:23 min)

Herren I:

Stefan Schaffer (9. Platz, 45:21 min)

Herren II:

Fritz Köchl (8. Platz, 46:44)

Josef Gruber (9. Platz, 47:07 min)